Häufig gestellte Fragen zu Norman Patch and Remediation

F: Kann Patch and Remediation Schwachstellen auf Computern patchen welche nicht in der selben Domäne stehen wie der Patch and Remediation Server?
A: Norman Patch and Remediation kommuniziert mit einem Patch Agent auf den Clients. Dies ermöglicht die Insatllation von Updates unanbhängig von der Domänenzugehörigkeit.

F: Was passiert wenn ein Computer offline ist wen ein Patch-Job ausgeführt wird?
A: Norman Patch and Remediation hat eine Datenbank mit allen Clients, die gepatcht werden sollen. Falls einer oder mehere Clients offline sind, während der Patch-Job ausgeführt wird, so wird dieser Job nachgeholt, sobald die Clients wieder online sind.

F: Bisher haben wir mit WSUS unsere Systeme gepatcht, welche Vorteile hat Norman Patch and Remediation?
A: Norman Patch and Remediation unterstützt auch das Patchen mehrer Anwendungen von Adobe, Apple, Citrix, Microsoft, Mozilla, Oracle und vielen mehr. Microsoft-Produkte sind nur für einen kleinen Teil der gemeldeten Sicherheitslücken verantwortlich. Um das Risiko zu begrenzen, ist es wichtig, alle verwendeten Produkte zu patchen.

F: Müssen Patches für Anwendungen, die nicht von Norman Patch and Remediation unterstützt werden, noch immer manuall installiert werden, z.B. selbst entwickelte Applicationen?
A: Das Add-on Modul Norman Content-Assistenten ermöglicht die Verteilung von Patches für Software, die nicht von Patch and Remediation bereitgestellt wird. Content Wizard fügt sich nahtlos in die Patch and Remediation Management-Konsole ein, was die Verwaltung und Bereitstellung aller Patches über eine einzige Konsole ermöglicht.

F: Wir haben eine heterogene IT-Umgebung mit Windows-, Mac und Linux-Clients. Welche Plattformen können von Norman Patch and Remediation gepatcht werden?
A: Norman Patch and Remediation liefert Patches für Microsoft Windows, Apple Mac und diversen Linux- und UNIX-Systeme. Weitere Informationen entnehmene Sie den Systemanforderungen.

F: Benötigt der Patch-Agent viele Sytsemressourcen?
A: Der auf den Clients installiert Patch-Agent benötigt normalerweise weniger als 15 MB RAM. Wenn der Agent einen Patch-Job durchführt, wird die gleiche Menge an System-Ressourcen, wie bei einer normalen Installation von Patches beansprucht.

F: Kann man verhindern, dass ein Patch verteilt wird, weil z.B. das CRM System nicht mit den letzen Browserpatches funktioniert?
A: Mit Norman Patch and Remediation hat der Administrator die volle Kontrolle darüber, welche Patches im Netwerk installiert werden. Es ist auch möglich Patches basierend auf Gruppen oder individuelle Computer einzuspielen.

F: Wie viele Clients kann Patch and Remediation verwalten?
A: Die größte Installation bisher umfasst über 250.000 Clients, wir haben aber auch Installationen bei Kunden mit weniger als 50 Clients.

F: Bootet der Computer automatisch nach einer Patch-Installation?
A: Das entscheidet der Administrator bei der Erstellung des Patch-Jobs. Mit Patch and Remediation hat der IT-Administrator die volle Kontrolle über die Patches.

F: Muss man vor Ort sein, um einen Patch-Job zu erstellen?
A: Nein. Die webbasierte Administratorkonsole von Patch and Remediation macht es möglich von überall zu patchen, sofern die Konsole erreichbar ist.

Informationen anfordern

Webinare

Webinar besuchen

Newsletter

Informieren Sie sich über aktuelle Produktneuheiten & Angebote. Dieser Inhalt ist nur auf Englisch verfügbar.

E-Mail-Adresse