Häufig gestellte Fragen zu Norman Patch and Remediation

F: Kann Patch and Remediation Schwachstellen auf Computern patchen welche nicht in der selben Domäne stehen wie der Patch and Remediation Server?
A: Norman Patch and Remediation kommuniziert mit einem Patch Agent auf den Clients. Dies ermöglicht die Insatllation von Updates unanbhängig von der Domänenzugehörigkeit.

F: Was passiert wenn ein Computer offline ist wen ein Patch-Job ausgeführt wird?
A: Norman Patch and Remediation hat eine Datenbank mit allen Clients, die gepatcht werden sollen. Falls einer oder mehere Clients offline sind, während der Patch-Job ausgeführt wird, so wird dieser Job nachgeholt, sobald die Clients wieder online sind.

F: Bisher haben wir mit WSUS unsere Systeme gepatcht, welche Vorteile hat Norman Patch and Remediation?
A: Norman Patch and Remediation unterstützt auch das Patchen mehrer Anwendungen von Adobe, Apple, Citrix, Microsoft, Mozilla, Oracle und vielen mehr. Microsoft-Produkte sind nur für einen kleinen Teil der gemeldeten Sicherheitslücken verantwortlich. Um das Risiko zu begrenzen, ist es wichtig, alle verwendeten Produkte zu patchen.

F: Müssen Patches für Anwendungen, die nicht von Norman Patch and Remediation unterstützt werden, noch immer manuall installiert werden, z.B. selbst entwickelte Applicationen?
A: Das Add-on Modul Norman Content-Assistenten ermöglicht die Verteilung von Patches für Software, die nicht von Patch and Remediation bereitgestellt wird. Content Wizard fügt sich nahtlos in die Patch and Remediation Management-Konsole ein, was die Verwaltung und Bereitstellung aller Patches über eine einzige Konsole ermöglicht.

F: Wir haben eine heterogene IT-Umgebung mit Windows-, Mac und Linux-Clients. Welche Plattformen können von Norman Patch and Remediation gepatcht werden?
A: Norman Patch and Remediation liefert Patches für Microsoft Windows, Apple Mac und diversen Linux- und UNIX-Systeme. Weitere Informationen entnehmene Sie den Systemanforderungen.

F: Benötigt der Patch-Agent viele Sytsemressourcen?
A: Der auf den Clients installiert Patch-Agent benötigt normalerweise weniger als 15 MB RAM. Wenn der Agent einen Patch-Job durchführt, wird die gleiche Menge an System-Ressourcen, wie bei einer normalen Installation von Patches beansprucht.

F: Kann man verhindern, dass ein Patch verteilt wird, weil z.B. das CRM System nicht mit den letzen Browserpatches funktioniert?
A: Mit Norman Patch and Remediation hat der Administrator die volle Kontrolle darüber, welche Patches im Netwerk installiert werden. Es ist auch möglich Patches basierend auf Gruppen oder individuelle Computer einzuspielen.

F: Wie viele Clients kann Patch and Remediation verwalten?
A: Die größte Installation bisher umfasst über 250.000 Clients, wir haben aber auch Installationen bei Kunden mit weniger als 50 Clients.

F: Bootet der Computer automatisch nach einer Patch-Installation?
A: Das entscheidet der Administrator bei der Erstellung des Patch-Jobs. Mit Patch and Remediation hat der IT-Administrator die volle Kontrolle über die Patches.

F: Muss man vor Ort sein, um einen Patch-Job zu erstellen?
A: Nein. Die webbasierte Administratorkonsole von Patch and Remediation macht es möglich von überall zu patchen, sofern die Konsole erreichbar ist.

Informationen anfordern

Newsletter

Informieren Sie sich über aktuelle Produktneuheiten & Angebote. Dieser Inhalt ist nur auf Englisch verfügbar.

E-Mail-Adresse