Norman vereinfacht die Administration der Whitelisting-Lösung Application Control

Pressemitteilung 25. April 2013

Endpoint-Schutz

Norman vereinfacht Whitelisting-Lösung

Automatisierte Freigabe von Patches und Software-Updates | Richtlinien für vertrauenswürdige Quellen von Änderungen

Düsseldorf – Der IT-Security-Spezialist Norman vereinfacht die Administration der Whitelisting-Lösung Norman Application Control. Whitelisting verhindert, dass nicht zugelassene Software, darunter auch Malware, auf den Endpoints im Unternehmensnetz ausgeführt werden kann. Als Bestandteil der Norman Enterprise Security Suite (NESEC) behandelt die neue Version von Application Control sämtliche Patches und Software-Updates, die über das ebenfalls in NESEC eingebundene Patch-Management ausgerollt werden, als vertrauenswürdig. Die Whitelist wird automatisch aktualisiert; eine manuelle Freigabe der einzelnen Software-Komponenten ist nicht mehr erforderlich. Für Software, die nicht über Norman Patch & Remediation ausgerollt wird, können „Trusted Vendors“ eingerichtet werden. Auch für sie erfolgt die Aktualisierung der Whitelist automatisch. Die Grundlage sind Richtlinien, die die Quellen von Änderungen als vertrauenswürdig definieren. Zudem lassen sich in der neuen Version lokale Administratoren-Rechte so einschränken, dass Mitarbeiter keine Änderungen an bestimmten Dateitypen vornehmen können, beispielsweise an Registry-Einträgen.

Application Control ist wie Patch & Remediation und Device Control Komponente der Norman Enterprise Security Suite. NESEC vereinfacht die Administration der Norman-Lösungen über eine gemeinsame Management-Konsole und stellt die Daten, die die Agents auf den Arbeitsplatzrechnern erfassen, allen drei Produkten zur Verfügung. Über diesen Weg erfolgt auch das Whitelisting für die Patches und Updates, die von Patch & Remediation verteilt werden. Der deutlich geringere Administrationsaufwand für die neue Version von Norman Application Control macht Malware-Schutz mittels Whitelisting auch Unternehmen mit begrenzten IT-Ressourcen zugänglich.

Weitere Informationen:

Sabine Fach
Public Relations
Leopoldstraße 108b
80802 München
Tel.: +49 89 54897311
Fax: +49 89 54897319
E-Mail: sabine.fach@sf-pr.de
Internet: http://www.sf-pr.de

Norman Data Defense Systems GmbH
Martina Dingis
Marketing Manager
Ludwigstraße 47
85399 Hallbergmoos
Tel.: +49 (811) 541 84-41
Fax: +49 (811) 541 84-15
E-Mail: martina.dingis@norman.de
Internet: http://www.norman.de

Über Norman

Norman zählt zu den führenden Unter­neh­men und Pionieren für die Entwick­lung pro­aktiver Lösungen zur Ab­siche­rung von Unternehmensdaten und für die Entwick­lung von Forensik-Tools zur Mal­ware-Er­ken­nung. Die Produkte von Norman schüt­zen Endanwender und Netz­werke in Un­ternehmen jeder Grö­ßen­ordnung vor Mal­ware und ermög­lichen die Analyse von Schadcode. Norman wurde im Jahr 1984 in Oslo gegrün­det und vertreibt die Pro­dukte weltweit über eigene Nieder­las­sun­gen und ein ausgedehntes Partner­netz. www.norman.de

Contacts:

Stephanie Kane
AVG Technologies
Stephanie.kane@avg.com
+ 44 7817 631016

Isabella Alveberg
Norman Safeground
Isabella.Alveberg@norman.com
+47 95730578

François Tschachtli
Norman Data Defense Systems AG
francois.tschachtli@norman.ch
+41 61 317 2525

 

Keep in touch with AVG

twitterfacebooklinkedinblogsyoutube