Norman stellt Norman Endpoint Protection 11 vor

Neue Scan-Engine | Optimierte Bereinigung | Schnellere Reaktion auf neuen Schadcode

Düsseldorf, 2. Juli 2014 – Der Security-Spezialist Norman hat die Business-Lösung Norman Endpoint Protection (NPRO) überarbeitet. Die Version 11 enthält eine neue Scan-Engine, die insbesondere durch moderne Verfahren der generischen Schadcode-Erkennung die Erkennungsleistung deutlich steigert. Die Bereinigungsroutinen hat Norman ebenfalls verbessert. Verkürzte Update-Intervalle im Abstand von bis zu einer halben Stunde sorgen für eine schnelle Reaktion auf neue Malware. Gleichzeitig entlasten sie die Management-Konsole durch kleinere Update-Dateien. „Mit NPRO 11 können wir unseren Kunden zum Schutz vor zunehmend komplexer Malware eine technisch top-aktuelle Version unseres Kernproduktes anbieten“, sagt François Tschachtli, Territory Director Switzerland, Germany, and International, Norman AS. „AV-TEST hat eine Pre-Release-Version von Normans neuem AV-Client getestet“, sagt Andreas Marx, CEO der AV-TEST GmbH. „Im Vergleich zum vorhandenen AV-Client sind deutliche Verbesserungen in Bezug auf Leistung und Bereinigung zu verzeichnen – Norman erzielt jetzt 100% im Bereinigen von Malware."

Zudem hat Norman die Management-Konsole aktualisiert, über die sich bis zu 3.000 Clients im Anwenderunternehmen zentral überwachen und administrieren lassen. Verbesserungen bei den vordefinierten, anpassbaren Regeln und der Automatisierung von Abläufen erleichtern die Arbeit der Administratoren. Auch die Gestaltung von Management- und Client-Oberfläche wurde modernisiert und an das aktuelle Produktdesign angepasst. Auf User-Seite verringern Design und Arbeitsweise der neuen Scan-Engine die Systembelastung und verkürzen den Systemstart der Arbeitsplatzrechner spürbar, vor allem, wenn im Unternehmen ältere PCs eingesetzt werden. Über ein Support-Fenster auf der Client-Oberfläche können die Support-Mitarbeiter in der Norman-Niederlassung direkt kontaktiert werden, die mittels eines integrierten Remote-Zugangs bei Störungen unmittelbar eingreifen können.

Systemanforderungen

Clientseitige Systemvoraussetzungen sind Windows XP x32/x64, Vista x32/x64, Windows 7 x32/x64 oder Windows 8/8.1 x32/x64 sowie ein 1,8-GHz-Prozesor mit 2 GB RAM und 1 GB verfügbarem Festplatten-Speicher. Für die Server ist Windows 2003 x32/x64 oder 2008 x32/x64 beziehungsweise Microsoft Small Business Server 2011 oder Server 2012 erforderlich sowie ein 1,8-GHz-Prozesor mit 2 GB RAM und 1 GB verfügbarem Festplatten-Speicher. 

Preise und Verfügbarkeit

Norman Endpoint Protection 11 ist ab sofort verfügbar und kann über alle Norman-Partner bezogen werden. Die Preise ändern sich gegenüber der Vorgänger-Version nicht. Bestandskunden werden auf Anfrage bei support@norman.de sofort oder in Kürze automatisch auf die neue Version umgestellt.

Contact Information

Sabine Fach, Public Relations
Tel.: +49 89 54897311 E-Mail: sabine.fach@sf-pr.de

Martina Dingis, Marketing Deutschland
Tel.: +49 811 5418441  E-Mail: martina.dingis@norman.de