Norman stellt Norman Security Suite 11 vor

Eine neue Scan-Engine verbessert die Erkennung von Malware und ermöglicht mit kurzen Update-Intervallen die schnelle Reaktion auf neuen Schadcode.

Düsseldorf, 18. August 2014 – Norman stellt den Endanwender-Virenschutz Norman Security Suite in der Version 11 vor. Der Schwerpunkt des Updates liegt auf der Verbesserung von Schadcode-Erkennung und Bereinigungsleistung. Dafür hat Norman eine neue Scan-Engine mit moderner generischer Erkennung in die Lösung eingebaut. Die Bereinigungsroutinen wurden ebenfalls verbessert. Die Signatur-Updates finden im Abstand von bis zu einer halben Stunde statt, so dass neuer Schadcode nahezu unmittelbar erkannt werden kann. „Die umfassende Aktualisierung macht die Norman Security Suite zu einem topaktuellen Produkt, das die PCs und Heimnetzwerke der Anwender optimal bei allen Aktivitäten im Web schützt“, sagt François Tschachtli, Territory Director Switzerland, Germany, and International, Norman AS.

Als Ergebnis der Generalüberholung prüft der Echtzeit-Scanner nun auch ZIP-Dateien. Eine zusätzliche Logging-Funktion im Echtzeit-Scanner protokolliert Virenvorfälle und erzeugt für eine bessere Nachvollziehbarkeit automatisch die entsprechenden Logdateien auf dem Client. Der manuelle Scanner erledigt den Komplett-Scan des Rechners deutlich schneller als zuvor; er bezieht Outlook-Dateien in den Prozess ein und bereinigt dort ebenfalls schadhafte Dateien, Anhänge und Archive.

Weiterhin wirkt sich die neue Scanner-Technologie auf den Ressourcenbedarf der Antiviren-Lösung aus. Zusammen mit dem überarbeiteten Aufbau der Benutzeroberfläche verkürzt sie den Systemstart spürbar und verringert die Systembelastung im Betrieb. Die Benutzeroberfläche wurde übersichtlicher und benutzerfreundlicher gestaltet.

Neues Support-Tool mit Fernwartung

Zudem hat Norman ein Support-Tool in die Suite integriert. Bei Bedarf können die Anwender die Support-Mitarbeiter in der Norman-Niederlassung direkt kontaktieren. Bei Störungen kann der Support über einen integrierten Remote-Zugang unmittelbar eingreifen und per Fernwartung zusammen mit dem Anwender Debugg-Dateien sammeln oder erweitere Logging- oder Debugg-Einstellungen vornehmen, auf deren Grundlage Fehler schneller behoben werden können.

Systemanforderungen

Norman Security Suite läuft auf Windows XP 32-bit mit Service Pack 3, Windows Vista 32-bit mit Service Pack 1, Windows Vista 64-bit, Windows 7 32-bit / 64-bit sowie Windows 8 und 8.1 32-bit / 64-bit. Weitere Anforderungen sind Windows Internet Explorer 7 oder höher, möglichst ein 1,8-GHz-Prozesor mit 2 GB RAM und 2 GB verfügbarem Festplatten-Speicher. Der Hersteller empfiehlt eine Bildschirmauflösung von mindestens 1.024 x 768.

Preise und Verfügbarkeit

Norman Security Suite 11 ist ab sofort verfügbar und wird über www.norman.de und über alle Norman-Partner vertrieben. Die Lösung ist mit Ein- oder Drei-Jahres-Lizenzen erhältlich, die in Privathaushalten für bis zu drei User eingesetzt werden können. Als Download kostet der Basisschutz Norman Antivirus 39,95 Euro inklusive MwSt., Norman Security Suite mit Antivirus / Antispyware, Personal Firewall, Antispam und Kindersicherung 54,95 Euro, Norman Security Suite PRO mit den vorgenannten Komponenten zuzüglich Intrusion Guard und Privacy Tools 64,95 Euro. Die angegebenen Preise beziehen sich auf eine Zwölf-Monats-Lizenz. Im Preis eingeschlossen sind die Signatur- und Software-Updates sowie alle Aktualisierungen der Scan-Engine im Lizenzzeitraum. Bestandskunden werden in Kürze automatisch auf die neue Version umgestellt.

* * *

Contacts:

Stephanie Kane
AVG Technologies
Stephanie.kane@avg.com
+ 44 7817 631016

Isabella Alveberg
Norman Safeground
Isabella.Alveberg@norman.com
+47 95730578

François Tschachtli
Norman Data Defense Systems AG
francois.tschachtli@norman.ch
+41 61 317 2525

 

Keep in touch with AVG

twitterfacebooklinkedinblogsyoutube